RTL HD, VOX HD, ProSieben HD, SAT.1 HD und kabel eins HD sind bald in vielen kleinen Kabelnetzen zu sehen

Millionen Kabelkunden können auf eine baldige Einspeisung der großen privaten Free-TV-Sender in HD-Qualität hoffen. Die Sender ProSieben HD, VOX HD, kabel eins HD, SAT.1 HD und RTL HD können von rund 140 Kabelunternehmen eingespeist werden, die zusammen über 6 Millionen Kabelhaushalte versorgen. Grundlage ist eine neue Vereinbarung zwischen Eutelsat KabelKiosk und der Deutschen Netzmarketing GmbH.

Viele Fernsehzuschauer in Deutschland warten darauf, endlich die HD-Versionen der großen privaten Free-TV-Kanäle auf ihren Flachbildfernsehern sehen zu können. Schließlich sorgt besonders HDTV für die Rekordzahlen beim Verkauf von großen Flachbildfernsehern. Ausgerechnet RTL, SAT.1, VOX, kabel eins und ProSieben nicht in HD sehen zu können, stößt bei vielen Fernsehzuschauern auf Unverständnis. Immerhin senden RTL HD und VOX HD bereits seit letztem Herbst, SAT.1 HD, ProSieben HD und kabel eins HD seit Ende Januar.

Bei den großen Kabelnetzbetreibern wie Kabel Deutschland, Unitymedia und Kabel BW sind die großen Free-TV-Sender bislang nicht zu empfangen und es ist nicht bekannt, wann sich das ändern wird. Die Zuschauer in mehr als 6 Millionen Haushalten, die von kleineren Kabelnetzbetreibern versorgt werden, können sich jetzt aber freuen: Eutelsat KabelKiosk hat mit der Deutschen Netzmarketing GmbH (DNMG) eine Rahmenvereinbarung über die Einspeisung von RTL HD, VOX HD, ProSieben HD, SAT.1 HD und kabel eins HD abgeschlossen.

Die rund 140 in der DNMG organisierten Kabelunternehmen haben damit die Möglichkeit, diese HDTV-Sender und zusätzlich 39 Privatsender in einfacher Bildqualität in ihre Kabelnetze einzuspeisen. Zu den DNMG-Gesellschaftern gehören neben zahlreichen mittelständischen Unternehmen und Wohnungsunternehmen mit eigenen Breitbandnetzen auch PrimaCom, TeleColumbus, wilhelm.tel und NetCologne.

Konkret wird durch das Abkommen die Einspeisung des KabelKiosk-Pakets BasisHD möglich. Neben den HD- und SD-Versionen von RTL, SAT.1, VOX, ProSieben und kabel eins stehen in der Senderliste folgende digitale Fernsehsender in einfacher Auflösung: RTL II, SPORT1, SUPER RTL, N24, n-tv, Tele 5, 1-2-3.tv, 9Live, BBC World, Bloomberg Television, Bibel TV, Channel 21, CNBC, Comedy Central, Das Vierte, CNN International, Deluxe Music, Deutsches Anleger Fernsehen, DMAX, HSE24, iMusic1, LUXE.TV, MTV, NICK, QVC, Russia Today, The Poker Channel, sixx, TV5MOMNDE, TVE Internacional, UProm.TV, VIVA, Volksmusik.tv, YAVIDO.

Martina Rutenbeck, Geschäftsführerin der Eutelsat visAvision GmbH, erklärte in Köln: „Wir freuen uns über den Abschluss des Verbreitungsabkommens, das die Digitalisierung des Kabels weiter vorantreibt. Mit einer Kombination aus zugkräftigen HD-Inhalten, starken Vermarktungspartnern sowie attraktiven Services bleibt Eutelsat KabelKiosk damit ein wichtiger Garant für die erfolgreiche Migration des Kabels zum Digital-TV.“

Dieser Wechsel vom analogen zum digitalen Kabelfernsehen kommt bisher nicht richtig in Schwung. Die große Mehrzahl der Kabelhaushalte empfängt bisher nur analoges Fernsehen, während Satellitenhaushalte schon zu 80 Prozent auf Digital-TV umgestiegen sind. Da es vielen Zuschauern nicht auf eine besonders große Programmauswahl ankommt, aber ein großes Interesse an HDTV besteht, ist es von entscheidender Bedeutung, dass die HD-Versionen der größten deutschen Privatsender ins Kabel kommen.

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

1 Kommentar zu RTL HD, VOX HD, ProSieben HD, SAT.1 HD und kabel eins HD sind bald in vielen kleinen Kabelnetzen zu sehen

  1. Hm, ich als Kabel Deutschland Kunde sage: Ach Scheiß drauf, ich schaue nur Serien und Spielfilme und werde mit den kommenden TNT-HD und TNT-Serie-HD schon bestens bedient sein (zum vollständigen Glück fehlen dan nur nur noch AHX, Syfy und 13th-Street in HD, aber die werden sicher noch kommen).
    Privates Free-TV ist eh Scheiße (Werbung, Idiotenprogramme, vieles geschnitten).

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.