KabelKiosk ab sofort mit HD-Programmen der ProSiebenSat.1-Gruppe

Die HDTV-Versionen von Sat.1, kabel eins und ProSieben sind jetzt Teil des Pakets “KabelKiosk BasisHD”. Die beteiligten Unternehmen konnten sich auf ein Verbreitungsabkommen einigen. Da bisher schon RTL HD und VOX HD Teil des Angebots waren, sind jetzt alle fünf der großen Free-TV-Sender in HD-Qualität für Kabelkunden zu sehen, die ihre TV-Programme über Eutelsat KabelKiosk erhalten.

Sat.1 HD, ProSieben HD und kabel eins HD sind ab sofort ohne Zusatzkosten im Programm-Paket “KabelKiosk BasisHD” enthalten, einem gemeinsamen Angebot des Satellitenbetreibers Eutelsat und der Tele Columbus Gruppe. Kabelnetzbetreiber können ihre Haushalte über die Plattform Eutelsat KabelKiosk mit Fernsehprogrammen versorgen; die technische Reichweite liegt bei etwa 3 Millionen Kabelhaushalten.

“Wir freuen uns sehr, einen wesentlichen Beitrag zur Reichweitensteigerung im Digitalkabel für die HD-Programme der ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH zu leisten”, erklärte Martina Rutenbeck, Geschäftsführerin der Eutelsat visAvision GmbH. “Mit dem frühen Aufbau attraktiver und umfassender HDTV-Angebote erschließt Eutelsat KabelKiosk das zukunftsweisende, hochauflösende Fernsehen für unabhängige Netzbetreiber und bestätigt somit einmal mehr seine führende Rolle als der Innovator und Treiber der Digitalisierung des Kabels.”

Bereits seit Januar werden RTL HD und VOX HD über die Plattform KabelKiosk verbreitet. Mit ProSieben HD, kabel eins HD und Sat.1 HD sind die restlichen drei der großen deutschen Free-TV-HDTV-Sender hinzugekommen. Wenn man bedenkt, dass Sendestart schon Ende Januar war, kann man zwar nicht von einer schnellen Einigung sprechen. Kunden der großen Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland, Unitymedia und Kabel BW müssen sich aber weiterhin in Geduld üben.

Seinen Kabelnetzbetreiber kann man sich leider nicht aussuchen; nur mit einem Umzug kann man zu einem anderen Kabelanbieter wechseln. Sofern es die Empfangssituation (und der Vermieter) zulässt, kann der Direktempfang über Satellit eine Alternative zum Kabelanschluss darstellen. Inzwischen können unzufriedene Kabelkunden jedoch auch über das Internet fernsehen. Die Programmauswahl der beiden IPTV-Angebote T-Entertain und Alice TV ist zwar nicht so groß wie an einem digitalen Kabelanschluss, aber alles andere als klein. Immerhin RTL HD und VOX HD sind über Alice TV schon zu empfangen, sofern der DSL-Anschluss schnell genug ist.

Das HDTV-Angebot von Eutelsat KabelKiosk wurde übrigens schon zu Monatsbeginn um die fünf Pay-TV-Kanäle LUXE TV, bebe TV, my.ZEN.tv, fashion TV und Mezzo Live HD erweitert. Der Der Klassik- und Jazzsender Mezzo Live HD ist erst seit dem 1. April über den Eutelsat-Satelliten EUROBIRD 9A auf Sendung. Eutelsat schreibt: “Zum Live-Angebot gehören Opern, klassische Konzerte, Ballet und Jazzkonzerte in brillanter Bild- und Tonqualität. Neben 270 Stunden neu produziertem Sendematerial will der Sender im ersten Jahr zehn Live-Konzerte bringen.”

Obwohl nur Mezzo Live HD schon im Namen auf die HD-Qualität des TV-Signals hinweist, handelt es sich durchweg um HDTV-Programme, die alle Teil des neuen Angebots HD Extra sind. “In der Einführungsphase liegt der empfohlenen Endkundenpreis bei 5,90€ monatlich”, heißt es im Pressetext. “Eutelsat wird das Paket in den kommenden Monaten mit weiteren deutschen und internationalen Pay-TV Sendern in brillanter Bild- und Tonqualität weiter ausbauen.”

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.