Sky Go: Neuer Bereich „Lifestyle“ mit Inhalten von E! Entertainment, RTL Living und TNT Glitz


Lifestyle-Bereich bei Sky Go | Screenshot: Redaktion
Lifestyle-Bereich bei Sky Go | Screenshot (aus Android-App): Redaktion

Die Pay-TV-Kanäle RTL Living, E! Entertainment und TNT Glitz liefern ab sofort Videos für den neuen Bereich „Lifestyle“ bei Sky Go. Jeden Monat sollen rund 100 neue Inhalte bereitgestellt werden.

„Keeping Up with the Kardashians“, „David Beckham – Abenteuer Amazonas“, „Anna Wintours Fashion Fund“, „The Outdoor Room with Jamie Durie“, „The Asgard Project – 12 Tage in der Steilwand“ und „My Kitchen Rules“ und einige weitere TV-Sendungen sind auf Sky Go von jetzt an auf Abruf zu sehen. Sie sind in der neuen „Lifestyle“-Rubrik zu finden.

Zugeliefert werden sie von E! Entertainment, RTL Living und TNT Glitz. Das macht den neuen „Lifestyle“-Bereich insbesondere für die Sky-Kunden mit Kabelempfang interessant, denn sie können diese Kanäle nicht empfangen. Als Nutzer von Sky Go sind alle Abonnenten dann allerdings gleich, was den Zugriff auf die Onlinevideothek angeht. Ähnlich wie bei Sky Anytime wird bei Sky Go nur danach unterschieden, ob die jeweiligen Inhalte im jeweils gebuchten Pay-TV-Paket enthalten sind, nicht danach, ob der Abonnent den betreffenden TV-Sender empfangen kann.

Videos der Serie "Jamies 15 Minuten Küche" | Screenshot: Redaktion
Videos der Serie „Jamies 15 Minuten Küche“ | Screenshot: Redaktion

Peter Schulz, Vice President On Demand Programming bei Sky Deutschland: „Mit dem Lifestyle-Bereich auf Sky Go bauen wir das umfangreiche und einzigartige Angebot unserer On-Demand-Services weiter aus. Damit bieten wir noch mehr hervorragende Programminhalte unserer Partnersender auf Abruf und bereichern abermals das Gesamterlebnis und die Flexibilität für unsere Kunden.“

Via Web oder mittels Sky Go App

Im Web können die Abonnenten auf skygo.de die Videos von RTL Living, E! Entertainment und TNT Glitz anschauen. Neben dem Abruf über einen Computer ermöglicht der Pay-TV-Anbieter das Anschauen über die kostenlos erhältliche Sky Go App. Diese steht bisher für iPhone, iPad, iPod touch, auf einer Reihe von Android-Smartphones und -Tablets (hauptsächlich vom Hersteller Samsung) sowie für die Spielkonsole Xbox 360 zur Verfügung. Die Android-Version haben wir im Dezember 2014 getestet.

Info zu einer Sendung von E! Entertainment bei Sky Go | Screenshot: Redaktion
Info zu einer Sendung von E! Entertainment bei Sky Go | Screenshot: Redaktion

Im neuen „Lifestyle“-Bereich kann man sich direkt die „Highlights“, die „meistgesehenen“ Videos, die „Neustarts“ sowie die mit „letzte Chance“ gekennzeichneten Inhalte, die nur noch für Kurze Zeit bei Sky Go abrufbar sind, anzeigen lassen. Außerdem kann man sich einen Überblick über „alle Serien“ geben und die Inhalte jedes einzelnen der drei Pay-TV-Programme separat anzeigen lassen.Wer genau weiß, was er sehen möchte, kann die über das Lupen-Icon erreichbare Suchfunktion verwenden, wobei dann allerdings im gesamten Angebot von Sky Go gesucht wird.

Diese Sendungen sind zu sehen (Auswahl)

E! Entertainment
„Keeping Up with the Kardashians“
„Botched“
„Christina Milian Turned Up“
„Made in Chelsea“
„Kourtney and Khloé Take the Hamptons“

RTL Living
„Knife Fight – Das härteste Kochduell der Welt“ (u.a. mit Elijah Wood, Drew Barrymore)
„David Beckham – Abenteuer Amazonas“
„Alan Titchmarsh – Liebe deinen Garten“
„Anna Wintours Fashion Fund“
„The Asgard Project – 12 Tage in der Steilwand“
„Autana – Expedition auf den heiligen Berg“

TNT Glitz HD
„Donna Hay: Fast, Fresh, Simple“
„InStyle – Das TV-Magazin“
„My Kitchen Rules“
„The Outdoor Room with Jamie Durie“
„No Ruhmservice“
„Mein Leben auf dem Land“

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.