Sky kommt kleinen und mittelgroßen Hotels entgegen

Kleine und mittlere Hotels erhalten von Sky jetzt die Möglichkeit, ihren Gästen das Programm des Pay-TV-Anbieters ohne große Investitionen in Technik zugänglich zu machen. Möglich wird dies durch ein Einsatz von Receivern oder CI-Plus-Modulen in den einzelnen Zimmern.

Eigentlich ist es ganz einfach, Hotelgästen den Pay-TV-Empfang zu ermöglichen. Passende Receiver sind nicht teuer und moderne Fernseher ermöglichen den Einschub eines CI-Plus-Moduls für den Empfang ohne die Aufstellung einer Set-Top-Box. Bisher jedoch war es Hoteliers verwehrt, diese naheliegende Möglichkeit zu wählen.

Investition in Technik entfällt

Wer seinen Gästen Sky anbieten wollte, musste in Kopfstellen und Einspeisetechnologien investieren, um die TV-Signale in die Zimmer zu bringen. Kein Problem für große Hotelketten! Diese elegante Lösung mit zentraler Einspeisung ist für Betreiber kleiner und mittelgroßer Hotels, Gästehäuser, Pensionen und Gasthöfe aber oft zu teuer.

Uwe Müller, als Vice President Business Solutions für das Hotelgeschäft von Sky verantwortlich: “Gespräche mit kleineren und mittleren Häusern haben uns immer wieder gezeigt, dass grundsätzlich ein großes Interesse an Sky besteht. Die hohen Einmalkosten für die Basis-Infrastruktur sind für viele Hoteliers in diesem Segment aber einfach nicht zu stemmen. Deshalb haben wir jetzt eine Lösung geschaffen, die neben den monatlichen Gebühren keine Investition von unseren Kunden verlangt.”

Sky im Hotel ab 11 Euro im Monat

Hoteliers mit Satellitenempfang können zu Preisen ab 11 Euro pro Monat und Zimmer ein Basispaket buchen. Für mehr Spielfilme, ein größeres Sportangebot und die Fußball Bundesliga fallen Extrakosten an; sogar der 3D-Fernsehsender Sky 3D kann für die Gäste bestellt werden. Ein Vorteil der dezentralen Lösung: Es müssen nicht alle Zimmer mit Pay-TV von Sky ausgestattet werden; der Hotelier hat die freie Entscheidung darüber, in welchen Zimmern er Sky anbieten möchte. Im Winter soll außerdem eine neue Bezahlmöglichkeit für die Pay-per-View-Angebote von Sky eingeführt werden: Bei Sky Select und dem Erotikangebot Sky Blue Movie können Gäste dann einzeln per Handy bestellen und bezahlen.

Das Pay-TV-Unternehmen betont, dass sich Hotels mit dem Pay-TV-Angebot von der Konkurrenz abheben können. Dabei verweist Sky auf eine Befragung von Hotelkunden vom Jahresanfang, derzufolge 80 Prozent der Hoteliers “eine Steigerung der Stammgäste-Buchungen nach der Einführung eines für den Gast kostenlosen TV-Angebots verzeichnet” hätten.

Werbeeffekt für Sky

Für Sky ist die das neue Angebot nicht nur eine Möglichkeit, kleineren Hotels, Gästehäusern, Pensionen und Gasthöfen Abonnements schmackhaft zu machen. Viele Fernsehzuschauer wissen gar nicht, was ihnen ohne Pay-TV entgeht. Ein Hotelaufenthalt stellt eine ideale Gelegenheit dar, sich auf das Angebot einzulassen und es in Ruhe auszuprobieren. Im Hotel geht das viel besser als bei einem kurzen Aufenthalt im Fachgeschäft oder bei einem Besuch bei Freunden.

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.