Sky+ Receiver ab Dezember mit 2.000 GB großer Festplatte

Unternehmenssitz von Sky
Unternehmenssitz des Pay-TV-Anbieters | Foto: Sky

Sky bietet seinen HD-Festplattenreceiver ab dem nächsten Monat optional mit einer 2.000 GB großen Festplatte an. Wie bisher ist die Hälfte davon für Sky Anytime reserviert.

Über eine mangelnde Nachfrage beim bisher erhältlichen Sky+ Receiver kann sich der Pay-TV-Anbieter nicht beklagen: Innerhalb eines Jahres stieg die Zahl der Nutzer um 240 Prozent auf 730.000. Fast jeder vierte Sky-Haushalt (23 Prozent) setzt dieses Empfangsgerät inzwischen ein.

Auf der Festplatte des 2010 eingeführten HD-Festplattenreceivers ist die Hälfte des Speicherplatzes für den Push-Service Sky Anytime reserviert. Ausgewählte Inhalte aus dem Programm von Sky werden nachts automatisch aufgezeichnet, sodass die Kunden jederzeit (im Rahmen ihres jeweiligen Abonnements) eine Auswahl aktueller Inhalte sofort von ihrer Festplatte ansehen können. Anfangs gab es bei Sky Anytime nur Spielfilme, doch inzwischen kommen auch TV-Serien, Sport, Dokumentationen und Kindersendungen Nacht für Nacht frisch auf die Festplatte.

Bisher ist der Speicherplatz sehr knapp

Da dafür nur 160 GB zur Verfügung stehen, verschwindet ein großer Teil davon bereits nach wenigen Tagen wieder. Für eigene Aufnahmen stehen ebenfalls nur 160 GB zur Verfügung, was insbesondere angesichts des inzwischen stark ausgebauten HDTV-Angebots viel zu wenig ist. Deshalb werden sich viele Sky-Abonnenten freuen, dass schon im Dezember eine Version mit 2.000 GB erhältlich sein soll. 1.000 GB stehen dabei für eigene Aufnahmen, weitere 1.000 GB für Sky Anytime zur Verfügung.

Neuer Sky+ HD-Receiver mit 2.000 GB großer Festplatte
Neuer Sky+ HD-Receiver mit 2.000 GB großer Festplatte | Bild: (c) Sky

Leider macht Sky noch keine Angaben dazu, ob bzw. zu welchen Bedingungen Bestandskunden auf die neue Version mit größerer Festplatte umsteigen können. Außerdem ist noch nicht bekannt, ob erst einmal nur Abonnenten mit Satellitenempfang oder auch Kabelkunden in den Genuss von mehr Speicherkapazität kommen. Meist werden Neuerungen zuerst für Satellitenkunden eingeführt. Da das Kabel-Modell von Sky+ jedoch (anders als das für Sat-Empfang) nicht über eine fest eingebaute, sondern über eine externe Festplatte verfügt, sollte ein Wechsel für Kunden mit Kabelanschluss im Grunde leichter sein.

Mehr als 200 Stunden in HD-Qualität aufnehmen

Die Aufnahmekapazität beim neuen Sky+ reicht für mehr als 200 Stunden in HD-Auflösung. In Standardauflösung lassen sich sogar bis zu 600 Stunden TV-Programm aufnehmen, aber freiwillig wird wohl niemand nun in SD-Qualität aufzeichnen. „Wer einmal sein Lieblingsprogramm in HD-Qualität gesehen hat, möchte das nicht mehr missen“, stellte Marcello Maggioni, Executive Vice President Customer Group bei Sky, fest. „Genau das erleben 2 Millionen Sky Welt HD-Kunden tagtäglich. Mit unserem Angebot erfreuen sie sich zudem an einer unvergleichlichen Auswahl an HD-Sendern.“

Nicht zuletzt aufgrund der größeren HD-Auswahl dürfte sich die Zahl der HD-Abonnenten erhöht haben. Zum Ende des vorigen Quartals gab es erstmals über 2 Millionen Sky Welt HD-Kunden, im Jahresvergleich bedeutet das einen Anstieg um 47 Prozent. Bei den Sky Premium-HD-Kunden betrug das Plus im Jahresvergleich sogar 63 Prozent, sodass zuletzt etwa 1.337.000 dieser Kunden gezählt wurden, das waren 47 Prozent aller Sky-Abonnenten. Insgesamt hat Sky laut aktueller Zahlen 3,212 Millionen Kunden. Das Interesse an Pay-TV ist in Deutschland offensichtlich größer als von Skeptikern lange Zeit behauptet.

Bild der Unternehmenszentrale links oben: Sky

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

1 Kommentar zu Sky+ Receiver ab Dezember mit 2.000 GB großer Festplatte

  1. Laut Hotline ist noch nicht bekannt wann der Receiver erscheint. Für bestandskunden ist ein wechsel möglich, gegen eine erneute Zahlung einer BEreitstellungsgebühr. Die steht noch nicht fest. Man kann den Receiver aber schon jetzt per E-Mail reservieren.

    Es wird nur eine begrenzte Stückzahl geben erstmal.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.