Sky+ jetzt auch für Kabel-Kunden

Lange Zeit nach den Satellitenkunden können Sky-Abonnenten mit Kabelanschluss jetzt ebenfalls Sky+ bekommen. Der HDTV-Festplattenreceiver wird gegen eine Aktivierungsgebühr von 99 bis 149 Euro zur Verfügung gestellt. Unitymedia-Kunden bleiben weiter außen vor.

Wer Sky via Satellit empfängt, hat gegenüber Kabelkunden einige Vorteile. Zumindest in einem Punkt schafft der Pay-TV-Anbieter jetzt einen Ausgleich: Sky+ ist ab sofort in einer Version für Kabelempfang verfügbar. „Alle Funktionalitäten, mit denen man noch mehr aus dem besonderen Fernseherlebnis von Sky machen kann und die viele Satellitenkunden bereits kennen und schätzen, stehen nun auch im Kabel zur Verfügung“, preist Sky das Gerät in einem Pressetext an. Im Rahmen seiner Innovationsoffensive hatte das Unternehmen die Satellitenvariante schon im Mai vorgestellt.

Komfortfunktionen von Sky+

Es handelt sich dabei um einen HD-Festplattenreceiver, der auf seiner integrierten 160-GB-Festplatte mehr als 50 Programmstunden in HD-Auflösung und bis zu 100 Programmstunden in Standardauflösung speichern kann. Neben üblichen Komfortmerkmalen wie einem elektronischen Programmführer (EPG) und Time-Shift (zeitversetztes Fernsehen) inklusive der Möglichkeit, eine laufende Sendung anzuhalten und sogar zurückzuspulen, bietet Sky+ eine Serienaufnahmefunktion. So müssen zum Beispiel Serienfans nur noch einmal ihr Gerät programmieren, um künftig sämtliche Folgen aufzeichnen zu lassen. Wie viel man als Serienfan angesichts der geringen Festplattengröße tatsächlich davon hat, ist allerdings eine andere Frage. Für Sky+ spricht, dass der Empfänger schon fit für 3D ist.

Marcello Maggioni, Senior Vice President Customer Group: „Sky+ ist unsere wichtigste Innovation, weil es unseren Kunden ermöglicht, unser einzigartiges Programm mit bestem Komfort und in höchster HD-Qualität zu genießen. Mit Sky+ wird man nie wieder sein Lieblingsprogramm verpassen. Das ist nur einer von vielen Vorteilen unseres Multifunktionsreceivers und PVR. Wir freuen uns sehr, unseren Abonnenten, die Sky über Kabel empfangen, jetzt auch Sky+ anbieten zu können. Das gilt für die Kunden vieler Kabelnetzbetreiber in Deutschland.“ Für viele andere Kabelkunden gilt es allerdings nicht, denn der zweitgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber Unitymedia (Hessen und NRW) ist zumindest derzeit nicht mit im Boot.

Einmalige Kosten statt laufender Gerätemiete

Um Sky+ am Kabelanschluss richtig nutzen zu können, benötigt man einen HD-fähigen Fernsehapparat. Wer den HD-Festplattenreceiver nicht selbst anschließen und einrichten möchte, kann zum Preis von 49 Euro einen Servicemitarbeiter von Sky kommen lassen. Dieser schließt Sky+ nicht nur an, sondern erklärt außerdem die Funktionen. Für den HDTV-Festplattenreceiver selbst zahlen Neukunden 99 Euro und Bestandskunden 149 Euro. Sie werden dadurch nicht Eigentümer, können Sky+ allerdings über ihre gesamte Vertragslaufzeit ohne laufende Kosten für die Hardware nutzen. Wenn man bedenkt, wie hoch die monatlichen Mieten bei manchen Kabelanbietern für deren digitale Festplattenreceiver ist, wirkt das Angebot von Sky attraktiv, falls man nicht vor hat, sein Abo bald wieder zu kündigen.

Die einmalige Zahlung nennt der Pay-TV-Anbieter eine „Aktivierungsgebühr“ für das Leihgerät. „Sky Abonnenten, die bereits einen HD-Receiver vom Typ S HD 3 besitzen, benötigen lediglich die externe Festplatte, um Sky+ in vollem Umfang nutzen zu können. Sie zahlen dann ebenfalls nur die einmalige Gebühr von 99 Euro“, schreibt der Sender in Ergänzung zum eigentlichen Sky+-Angebot.

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

1 Kommentar zu Sky+ jetzt auch für Kabel-Kunden

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.