HD-Sender von ProSiebenSat.1 ab Oktober bei Kabel Deutschland

Von Oktober an speist Kabel Deutschland ProSieben HD, SAT.1 HD, kabel eins HD und sixx HD ins Kabelnetz ein. Ausgewählte Inhalte der ProSiebenSat.1-Gruppe werden über SELECT VIDEO abrufbar sein. sixx wird analog verbreitet.

Darauf haben die Kunden von Deutschlands größtem Kabelnetzbetreiber viel zu lange gewartet: Endlich hat sich Kabel Deutschland mit einer der beiden großen privaten Sendergruppen über die Bedingungen für eine Einspeisung der HDTV-Programme geeinigt. Immerhin sind ProSieben HD, SAT.1 HD und kabel eins HD bereits seit Ende Januar vorigen Jahres via Satellit zu empfangen, sixx HD wurde auf der Plattform HD+ zum 1. Dezember 2010 ergänzt. Bis auf wenige Ausnahmen werden sie ebenso wie die HDTV-Kanäle der RTL-Gruppe nicht in die Kabelnetze eingespeist.

Unternehmenszentrale von Kabel Deutschland
Die Unternehmenszentrale von Kabel Deutschland in Unterföhring | Foto: Kabel Deutschland

Jetzt dauert es „nur noch“ ein Vierteljahr, bis ProSieben HD, SAT.1 HD, kabel eins und sixx HD bei Kabel Deutschland starten. In der Ankündigung ist zu lesen, dass die Sender „ab Oktober“ eingespeist werden, ein genaues Datum wurde nicht genannt. Nicht verraten wird bislang, auf welche technischen Einschränkungen sich die Zuschauer einzustellen haben. Allgemein wird davon ausgegangen, dass wie bei HD+ ein Überspringen von Werbeblöcken verhindert wird. Ob eine Zusatzgebühr für den Empfang erhoben wird, ist ebenfalls noch nicht bekannt.

Kooperation bei Video-on-Demand

Im Spätsommer soll außerdem der Video-on-Demand-Service SELECT VIDEO um Inhalte der ProSiebenSat.1-Gruppe ergänzt werden. Die Onlinevideothek von Kabel Deutschland ging im März an den Start, steht bislang aber nur rund 2,3 Millionen Haushalten in München, Hamburg und Berlin zur Verfügung. Insofern ist zwar noch nicht abzusehen, ob und wie schnell SELECT VIDEO zu einem interessanten Verbreitungsweg für Abrufinhalte wird. Für die ProSiebenSat.1-Gruppe stellt die Plattform jedoch eine gute Ergänzung zu ihrem eigenen Video-on-Demand-Portal Maxdome dar, denn der durchschnittliche Video-on-Demand-Nutzer wird sich wohl nicht bei mehreren Diensten anmelden.

sixx wird analog verbreitet

Der bislang bei Kabel Deutschland nur digital zu empfangene Sender sixx wird künftig zusätzlich analog zu empfangen sein. Das passt zu der gemeinsam mit Unitymedia und Kabel BW abgegebenen Erklärung des Kabelnetzbetreibers gegen eine „Zwangsdigitalisierung“, die Digitalisierung verläuft schleppend, ein Ende des analogen Fernsehens ist nicht in Sicht. Hohe Einschaltquoten lassen sich daher im digitalen Free-TV nicht erzielen, wobei es für sixx bisher ziemlich gut läuft. Immerhin „verbucht sixx einen durchschnittlichen Marktanteil von 0,4 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe“, was unter den gegebenen Bedingungen in der kurzen Zeit (Sendestart im Mai 2010) durchaus ein Erfolg ist.

Für die analogen Free-TV-Programme sowie die beiden digitalen Pay-TV-Sender kabel eins classics und Sat.1 Comedy, die gerade ihr fünfjähriges Jubiläum feiern, haben Kabel Deutschland und ProSiebenSat.1 im Rahmen der aktuellen Vereinbarungen die Verbreitung im Pay-TV-Paket Kabel Digital Home verlängert. „Durch die wegweisende Vereinbarung mit unserem langjährigen Partner ProSiebenSat.1 werden wir unser Angebot an HD-Sendern und attraktiven Abruf-Inhalten deutlich erweitern und damit unseren Kunden noch mehr Qualität und Vielfalt bieten“, sagt Adrian von Hammerstein, Vorstandsvorsitzender von Kabel Deutschland.

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

1 Kommentar zu HD-Sender von ProSiebenSat.1 ab Oktober bei Kabel Deutschland

  1. Kabel BW, Kabel Deutschland, ja sogar Primacom bieten mittlerweile die Privaten Sender in HD, bzw. kündigen es an.
    Und wer fehlt in der Liste???……Unitymedia.
    Bleibt zu hoffen wo es jetzt alle anderen vorgemacht haben das Unitymedia, das auch mal endlich hinbekommt.
    Alternativ wäre es auch gut, wenn wir eine freie Anbieter Wahl hätten.
    Wir können jeden x-beliebigen Telefonanbieter, Stromanbieter und Gasanbieter wählen nur beim TV sind wir in NRW gezwungen Unitymedia zu nehmen, wenn das mal weg fällt, dann würde Unitymedia auch mal endlich aus dem Quark kommen.
    (Möchte nicht wissen wieviele Leute wechseln würden, wenn wir die freie Anbieter-Wahl hätten).
    Für mich wäre das nämlich jetzt ein Grund nach Kabel Deutschland zu wechseln.

    Gruß

    Thorsten (ein verzweifelter Unitymedia Kunde)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.