SELECT VIDEO: 20 Filmklassiker in HD für je 2,99 Euro

Seit heute läuft bei Kabel Deutschland eine Preisaktion für den Abruf von berühmten Kinofilmen in HD-Auflösung. 20 HD-Filme sind bis Ende Juli zum Sonderpreis von 2,99 Euro abrufbar.

Die besondere Stärke von Video-on-Demand-Diensten wie SELECT VIDEO ist normalerweise deren Aktualität. Für den Filmabruf zeitgleich zum DVD-Start lässt sich ein recht hoher Preis erzielen. Dennoch haben diese Anbieter ein weit größeres Portfolio zu bieten.

Screenshot zur Preisaktion bei SELECT VIDEO
Laut Pressetext dauert die Preisaktion bis Ende Juli. In unserem Screenshot ist allerdings zu erkennen, dass in SELECT VIDEO von Ende August die Rede ist.

Komplette Liste der HD-Filme aus der Preisaktion

Die 20 Titel aus der aktuellen Preisaktion bezeichnet Kabel Deutschland als “Klassiker und neue Perlen der Filmkunst”, was zwar dick aufgetragen, aber nicht falsch ist. Der Blick auf die Liste der 20 Filmtitel beweist es:

  • Batman Begins
  • Chinatown
  • Departed – Unter Feinden
  • Der Pate
  • Der Pate 2
  • Der Zauberer von Oz
  • Die fabelhafte Welt der Amélie
  • Forrest Gump
  • Full Metal Jacket
  • Good Fellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia
  • Herr der Ringe 1
  • Herr der Ringe 2
  • Herr der Ringe 3
  • Matrix
  • No Country for Old Men
  • Pans Labyrinth
  • Reservoir Dogs – Wilde Hunde
  • Slumdog Millionär
  • Taxi Driver
  • Uhrwerk Orange

Wenn ein Film als Klassiker bezeichnet wird, ist er oft einfach nur alt. Handelt es sich um Trash, wird er als Kultfilm angepriesen. Das ist hier zum Glück anders. “Dank hoher Auflösung leuchten die Farben auch bei diesen Filmen besonders schön”, lesen wir im Pressetext. Die meisten Filme liefen schon einige Male im Free-TV, dort aber in der Regel nicht in HD-Qualität.

Nutzungsdauer 48 Stunden

Für den Abruf der “HD-Blockbuster” gelten die üblichen Bedingungen von SELECT VIDEO: Hat man die 2,99 Euro gezahlt, steht der ausgewählte Titel 48 Stunden lang zum (auch mehrmaligen) Abruf zur Verfügung. Merkt man nach der Hälfte, dass man zum Weiterschauen zu müde ist, kann man sich den Rest also am nächsten Abend ansehen. Ist man auf der Fernsehcouch eingeschlafen und hat deshalb einen Teil verpasst, “spult” man einfach ein Stück zurück. Abgerechnet wird über die Rechnung von Kabel Deutschland.

SELECT VIDEO funktioniert gut

Die Zahl der potenziellen Nutzer der Onlinevideothek von Kabel Deutschland hält sich derzeit in Grenzen, denn bislang bietet nur der vom Kabelnetzbetreiber angebotene Sagemcom RCI88-320KDG aus den “+”-Paketen Zugang zu SELECT VIDEO. Hier Im Blog findet Ihr einen Testbericht sowie einen Artikel über Erfahrungen und Probleme mit dem Sagemcom RCI88-320KDG. Seit kurzem nutze ich ebenfalls diesen HD-Festplattenreceiver und konnte erste positive Erfahrungen mit SELECT VIDEO sammeln. Sich einen Film auf den Fernseher zu holen, ist einfach, die Menüführung übersichtlich; die Navigation ist allerdings etwas träge.

Screenshot zur Preisaktion für SELECT VIDEO
Großes Kino: "Taxi Driver" von Martin Scorsese mit dem damals jungen Robert De Niro

“Das Angebot umfasst über 3.200 Stunden an Hollywood-Blockbustern, aktuellen Filmen, Kinoklassikern, kostenlos abrufbaren TV-Sendungen sowie Inhalten für Erwachsene”, schreibt Kabel Deutschland zum aktuellen Bestand der erst im März gestarteten Onlinevideothek. “Rund 60 Prozent aller in der Videothek angebotenen Spielfilme sind in HD-Qualität. Auch Fans von 3D-Inhalten kommen auf ihre Kosten. Fast 40 Prozent der Spielfilme in der Videothek stehen wahlweise als Originalversion (OV) zur Verfügung.” Bis jetzt haben erst etwa 2,3 Millionen Haushalte in Hamburg, München und Berlin überhaupt die Möglichkeit, SELECT VIDEO zu nutzen. Innerhalb von zwei Jahren möchte der Kabelnetzbetreiber seinen Video-on-Demand-Service in allen aufgerüsteten Kabelnetzen zugänglich machen.

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.