Tele Columbus speist ProSieben MAXX ins Kabel ein – schrittweise

Logo: ProSieben MAXX

Am 3. September startet ProSieben MAXX. Der Sender richtet sich in erster Linie an Männer zwischen 30 und 59 Jahren. Heute hat Tele Columbus die Einspeisung des neuen Free-TV-Kanals bekannt gegeben. Allerdings können ihn morgen noch nicht alle Kunden empfangen.

Wenn morgen der neue Free-TV-Sender ProSieben MAXX seinen Sendebetrieb aufnimmt, können in ganz Deutschland rund 60 Millionen Zuschauer dabei sein. Mit einer so großen technischen Reichweite ist in den letzten Jahren kaum ein neues Programm an den Start gegangen. Das sagt zwar noch nichts über das tatsächliche Interesse der Fernsehzuschauer aus. In der Vergangenheit waren allerdings viele Sender zunächst nur von recht wenigen Zuschauern überhaupt zu empfangen.

60 Millionen Zuschauer können ProSieben MAXX sehen

Mit einer technischen Reichweite von insgesamt 60 Millionen Zuschauern befindet sich ProSieben MAXX also in einer sehr guten Ausgangsposition. So wird er etwa von Kabel Deutschland, Unitymedia, Kabel BW und NetCologne in die Netze eingespeist. Heute hat mit Tele Columbus ein weiterer Kabelnetzbetreiber offiziell darüber informiert, ProSieben MAXX von Anfang an in die Kabelnetze einzuspeisen.

“Der neue Sender ProSieben MAXX wird mit seiner eigenen Programmfarbe die deutsche TV-Landschaft entscheidend bereichern”, erklärt Dietmar Schickel, Geschäftsführer der Tele Columbus Gruppe. “Der Sender ist daher auch eine ideale Ergänzung für die vielfältige Auswahl an digitalen Unterhaltungs- und Informationsprogrammen, die über den Kabelanschluss zur Verfügung stehen.”

Von Anfang an dabei sein können allerdings nur einige Hunderttausend von Tele Columbus mit Fernsehsignalen versorgte Haushalte, unter anderem in den Regionen Erfurt und Halle. Alle anderen Kunden müssen sich ein wenig gedulden, denn in den weiteren Netzen von Tele Columbus beginnt die Einspeisung erst in den kommenden Wochen. Einen Zeitplan dafür, wann es in den verschiedenen Regionen so weit sein wird, nannte das Unternehmen heute nicht.

Alle TV-Empfangswege werden berücksichtigt

ProSieben MAXX ist via Kabel, Satellit, IPTV sowie in München und Südbayern sogar über DVB-T zu empfangen. Einzelheiten über die Empfangsmöglichkeiten nennt der Sender auf seiner Website.

“Der Sender steht für hochklassiges Fernsehen für eine männliche Zielgruppe zwischen 30 und 59 Jahren mit Drama-Serien aus den USA, internationalen Dokus, z.B. unter dem Brand ‘BBC Earth’, und eigenproduzierten Magazinen und Reportagen, erweitert um das Kinder- und Jugendprogramm von YEP! in der Tagesschiene”, beschreibt die ProSiebenSat.1 Media AG in der heutigen Pressemitteilung die Ausrichtung des neuesten Free-TV-Kanals. Die große Besonderheit sind allerdings einige aktuelle Serien aus den USA und Großbritannien, die in Originalfassung mit deutschen Untertiteln gezeigt werden. Eingeplant sind hierbei “Homeland”, “House of Cards” und beispielsweise “Spy”. Einzelheiten zum Programm gibt es hier im Blog.

Logo links oben: ProSieben MAXX

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.