WATCHEVER Smart TV App im Test

WATCHEVER-App auf Samsung Smart TV | Foto: Redaktion

Wie gut funktioniert die Smart TV App von WATCHEVER? Ich habe die WATCHEVER-App für internetfähige Fernseher auf einem Samsung UE40F6470 ausprobiert und bin insgesamt zufrieden.

Vier große Onlinevideotheken kämpfen derzeit auf dem deutschen Markt um Kunden: maxdome, Amazon Instant Video, snap (von Sky) und WATCHEVER. Alle haben ihre Stärken und Schwächen. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist die Kompatibilität mit ausreichend vielen Endgeräten, also die Frage, auf welchen Endgeräten sich das Video-on-Demand-Angebot abseits des Computers nutzen lässt.

Mehr Spaß an Video-on-Demand vor dem Fernseher

Videos in Spielfilmlänge machen nur halb so viel Spaß, wenn man vor dem PC-Monitor am Schreibtisch sitzt. Das Beste bleibt Filmgenuss auf dem Fernseher, wenn man bequem auf der Couch sitzen/liegen kann. WATCHEVER ist insoweit gut aufgestellt, weil der Anbieter zahlreiche verschiedene Endgeräte unterstützt. Neulich habe ich hier im Blog WATCHEVER mit einer Kombination aus Google Chromecast-Stick und Android-Tablet getestet und im vorigen Jahr hatte ich den Dienst bereits mit der Set-Top-Box Apple-TV ausprobiert.

Wer einen halbwegs modernen internetfähigen Fernseher besitzt, wird bei der Auswahl einer Onlinevideothek allerdings zuerst nachsehen, welche Anbieter sein vorhandenes TV-Gerät unterstützen. Das kann enttäuschend sein. Für meinen Samsung UE40F6470 – einen gut ausgestatteten Smart TV Baujahr 2013 – gab es bis vor Kurzem keine WATCHEVER-App – viele ähnliche Modelle wurden hingegen unterstützt.

Startseite vor dem Einloggen | Foto: Redaktion
Startseite vor dem Einloggen | Foto: Redaktion

Halten wir kurz fest: Der Kauf eines neuen Smart TVs garantiert Euch nicht den Zugang zur Onlinevideothek Eurer Wahl. Steht allerdings ein Neukauf an, solltet Ihr unbedingt darauf achten, ob es für die Euch wichtigen Video-on-Demand-Services beim ins Auge gefassten TV-Gerät Apps gibt. Nicht auf extra Hardware angewiesen zu sein, ist ein klarer Vorteil. Wie gut die Smart TV Apps der Onlinevideotheken gemacht sind, steht auf einem anderen Blatt.

Hier brauch man Geduld: Daten per Fernbedienung zum Einloggen eingeben | Foto: Redaktion
Hier brauch man Geduld: Daten per Fernbedienung zum Einloggen eingeben | Foto: Redaktion

Da die WATCHEVER-App jetzt endlich für das Modell Samsung UE40F6470 erhältlich ist, kann ich Euch hier von meinen Eindrücken berichten. Wer bereits einen Account bei WATCHEVER besitzt, kann sich unter Angabe von E-Mail-Adresse und Passwort schnell am Fernseher einloggen. Insgesamt können bei diesem Dienst fünf verschiedene Geräte registriert sein. Sollten bereits fünf Geräte angemeldet sein, muss man zuerst ein Gerät aus der Geräteliste entfernen.

Klare Beschriftung, gut durchdacht

Die Bedienung der App erklärt sich dank eindeutiger Beschriftungen und guter Struktur von selbst. Wer die Onlinevideothek bereits am PC oder Tablet nutzt, dürfte sich sofort zurechtfinden. Insbesondere die Startseite ist meiner Ansicht nach gut gelungen, denn hier wird kaum Platz verschwendet, sodass viele wichtige Menüpunkte sofort sichtbar sind. Insoweit gefällt mir die Smart TV App von WATCHEVER besser als die Apps der Konkurrenz von maxdome und Amazon Instant Video. Nicht zuletzt sind die Coverbilder der Inhalte nicht unnötig groß – durch zu große Bilder geht nämlich leicht die Übersichtlichkeit verloren.

Detailseite zu Staffel 5 der Serie "The Mentalist" | Foto: Redaktion
Detailseite zu Staffel 5 der Serie „The Mentalist“ | Foto: Redaktion

Gewöhnungsbedürftig ist hingegen auf den Detailseiten von TV-Serien der Zugriff auf die einzelnen Episoden. Statt einer Liste, in der Zeile für Zeile die einzelnen Serienfolgen genannt werden, gibt es unten ein Band mit Nummern, über das die Episodenwahl erfolgt. Sehr gut gefällt mir dagegen, dass die Leiste mit dem Hauptmenü am oberen Bildrand hier ebenfalls angezeigt wird und dass direkt darunter zur Serie passende Menüpunkte zur Wahl stehen. Praktisch sind insbesondere die Buttons, mit denen man zu einzelnen Staffeln der jeweiligen Serie wechseln kann.

In der App lässt sich relativ schnell navigieren, was ein dicker Pluspunkt ist, denn ein allgemeines Problem bei Smart TVs ist, dass die Navigation innerhalb der Anwendungen oft zu zäh abläuft. Vielleicht macht die WATCHEVER-App diesbezüglich einen guten Eindruck, weil die angezeigten Coverbilder (das ist mein Eindruck) keine besonders hohe Auflösung haben. Sie wirken leicht unscharf.

Nicht schön, aber praktisch

Die optische Gestaltung der App finde ich ansonsten zwar durchaus gelungen, doch an die Eleganz der WATCHEVER-App für Apple TV kommt sie nicht heran. Dafür findet man sich viel besser zurecht. Nicht zuletzt erschwert die minimalistische Fernbedienung der Apple TV Box die Navigation dort zusätzlich. Bei der Smart TV App hängt insofern einiges von der jeweiligen TV-Fernbedienung ab. Mit kleinen Tasten ohne klaren Druckpunkt trüben mache Hersteller bei ihren Kunden den Spaß an Smart-TV-Funktionen.

Dank der übersichtlichen Gestaltung findet man sich schnell zurecht | Foto: Redaktion
Dank der übersichtlichen Gestaltung findet man sich schnell zurecht | Foto: Redaktion

Da stets recht viele Menüpunkte auf einmal angezeigt werden, sind die Menüs nicht unangenehm verschachtelt und muss man sich nicht mühsam durch zahlreiche Menüebenen hangeln. Das ist ein großer Vorteil dieser funktional gehaltenen Smart TV App. Den Bedienkomfort der Tablet-App (die man in Verbindung mit dem Chromecast-Stick ja auch dann nutzen kann, wenn man sich die Videos auf dem Fernseher anschauen möchte) erreicht die Version für Smart TVs zwar nicht, aber das liegt vor allem daran, dass ein Tablet mit seinem Touchscreen sich grundsätzlich hervorragend als Fernbedienung eignet.

App ist zuverlässig

Beim bisherigen Ausprobieren verrichtete die WATCHEVER-App für Smart TVs bei mir insgesamt zuverlässig ihren Dienst. Es kam allerdings vor, dass „gar nichts“ mehr ging und ich die App neu starten musste. Wie bei anderen Endgeräten auch gilt: Nicht „zu schnell bedienen“, sondern dem Gerät etwas Zeit zur Ausführung der letzten Aktion lassen!

Sehr gespannt war ich auf die Bildqualität: Während der Chromecast-Stick nur über WLAN mit dem Internet verbunden werden kann und mir bei der Apple TV Box der Vergleich mit anderen Onlinevideotheken fehlt, ermöglicht die WATCHEVER-App für Smart TVs mir den direkten Vergleich mit maxdome, Amazon Instant Video und snap. Deren Apps nutze ich nämlich bereits eine Weile auf meinem Fernseher.

Mängel bei der Bildqualität

So gut mir als Serienfan das inhaltliche Angebot von WATCHEVER gefällt, bin ich doch ein wenig von der Bildqualität enttäuscht. Selbst werktags an einem warmen Frühlingsnachmittag – wenn von einer Überlastung der Server nicht auszugehen ist – sind die Videos nicht so klar und detailreich wie bei der Konkurrenz von maxdome. Die Bildqualität liegt ein Stück hinter der von Amazon Instant Video und knapp vor der von snap.

Serien wie "Person of Interest" auf dem Fernseher gucken | Foto: Redaktion
Serien wie „Person of Interest“ auf dem Fernseher gucken | Foto: Redaktion

Die Qualität ist zwar akzeptabel, aber wenn man den direkten Vergleich hat, wartet man schon darauf, dass es irgendwann besser wird. Es soll ja schließlich HD sein! Mitunter brauch man da – egal, welches Endgerät man zum Streamen verwendet – etwas Fantasie. Wenn zu Spitzenzeiten die Qualität ab und zu ein wenig leidet (damit muss man abends durchaus rechnen), aber der Stream stabil bleibt, ist das meiner Meinung nach in Ordnung. In der Regel laufen die Streams zumindest ohne Ruckler/Pausen. Da WATCHEVER aber bald anderthalb Jahre existiert, gibt es von mir keinen Newcomer-Bonus mehr. Um es klar zu sagen: Die Bildqualität muss besser werden!

Links oben: WATCHEVER-App auf Smart TV | Foto: Redaktion

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

1 Kommentar zu WATCHEVER Smart TV App im Test

  1. Hallo,
    Super Testbericht. Vielen Dank dafür.
    Ich hatte mich auch über die fehlende HD-Qualität geärgert.
    Allerdings gibt es seit dem dieser Woche ein Update (zumindestens auf meinem UE55F6500 jetzt Version 2.004). Dort werden HD-Inhalte wie auf PC,Konsole, Apple-TV usw. angeboten. Auch sieht die App vom Design meiner Meinung nach etwas moderner aus.
    Gruß
    Chris

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.