RTL Crime, RTL Living und Passion bei Unitymedia je eine Woche gratis

Digitale Kabelhaushalte von Unitymedia können ab heute je eine Woche drei Pay-TV-Kanäle der RTL Group ohne Extrakosten ausprobieren. Eine Woche lang sind die digitalen Pay-TV-Sender Passion, RTL Living und RTL Crime am digitalen Kabelanschluss freigeschaltet. Die Freiwochen finden vom 9. bis 29. August 2010 statt.

Erst letzten Monat bestätigten Daten der AGF/GfK Fernsehforschung, wie wenig die meisten Fernsehzuschauer die Programmvielfalt nutzen. Die meisten Fernsehzuschauer schalten nutzen nur sehr wenige Sender regelmäßig ein, meist entfällt der größte Teil der Nutzungszeit auf nur sechs TV-Sender. Bei Pay-TV-Sendern besteht das zusätzliche Problem, dass man sie nicht so leicht ausprobieren kann, da sie verschlüsselt ausgestrahlt werden. Deshalb ist es sinnvoll, dass Unitymedia seinen digitalen Kabelkunden in Hessen und Nordrhein-Westfalen erneut eine Gelegenheit zum kostenlosen Ausprobieren einiger Pay-TV-Kanäle bietet. Mitte November konnten die Kunden die vier TV-Sender HISTORY, yourfamilyentertainment, Travel Channel sowie den auto motor und sport Channel zwei Wochen über kostenlos sehen.

Vom 9. bis 29. August bietet der Kabelnetzbetreiber in seinen drei Freiwochen jeweils einen Pay-TV-Sender der RTL-Gruppe kostenlos an. Wer seine Fernsehprogramme bereits digital von Unitymedia bezieht muss nichts weiter tun als einzuschalten, um Passion, RTL Crime sowie RTL Living auszuprobieren. Auf Programmplatz 315 befindet sich  Passion, ein Sender für Soaps, romantische Serien und Telenovelas. Filme sind auf Passion nur wenige zu sehen, der Großteil der Sendezeit wird mit Serien wie “Falcon Crest”, “Verbotene Liebe”, “Unter uns”, Alles was zählt”, “Hinter Gittern – Der Frauenknast”, “Ewige Schuld”, “Ruf des Herzens”, “Alle zusammen – jeder für sich”, “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” und “Rubí – Bezauberndes Biest” gefüllt. Bei RTL Living auf Programmplatz 211 geht es um Themen wie Lifestyle, Genießen, Trends, Reisen und Wohnen.Viele Sendungen werden einem zumindest vom Namen her schon aus dem Free-TV-Angebot der RTL-Gruppe bekannt sein, darunter “Kochduell”, “Voxtours”, “Unser neues Zuhause Spezial”, “Wolkenlos – Das Urlaubsmagazin”.

Wenige Filme, einige Dokus und viele TV-Serien rund um Krimis und Kriminalität bestimmen das Programm bei RTL Crime auf Programmplatz 316. Der Spartensender zeigt sowohl viele deutsche als auch viele ausländische Produktionen: Neben “Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei”, “Die Sitte”, Der Clown”, “Doppelter Einsatz” und “U 18 – Jungen Tätern auf der Spur” sind auch  “Durham County – Im Rausch der Gewalt”, “Hustle – Unehrlich währt am längsten”, “RoboCop”, “Miami Vice”, “Murder One”, “CSL: Crime Scene Lake Glory”, “Gerichtsmedizinerin Dr. Samantha Ryan”, “Magnum” und etwa “The Grid – Netzwerk des Terrors” im Programm des Senders.

RTL Crime ist außerdem genau die richtige Wahl für CSI Fans, immerhin sind die drei Serien “CSI: Den Tätern auf der Spur (CSI: Crime Scene Investigation)”, “CSI: Miami”, “CIS: NY” auf dem Spartenkanal zu sehen. Während der Freiwoche von RTL Crime findet daher am 15. August im “Sion Sommerkino” in Köln ein Special Event statt: Es werden zwei Folgen von “CSI: Den Tätern auf der Spur” gezeigt und von Prof. Dr. Markus Rothschild, Direktor des Instituts für Rechtsmedizin der Uniklinik Köln, kommentiert. So erfahren die Besucher, wie realistisch Vorgehensweisen und Methoden der Tatortermittler aus der Serie wirklich sind.

Maik Emmermann, Senior Vice President Produktmanagement und Marketing: “Unterhaltung für zu Hause gewinnt eine immer größere Bedeutung. Mit UnityDigital TV öffnen wir unseren Kunden eine neue digitale Fernsehwelt, die für jeden Geschmack hochwertige Sender bereithält, die es im analogen Fernsehen nicht gibt. In den Freiwochen im August präsentieren wir daraus drei ausgewählte Sender, die Lust auf mehr digitale TV-Erlebnisse machen – denn auf Wunsch stehen insgesamt über 350 Fernseh- und Radioprogramme zur Auswahl. Allein im Basisangebot des Digitalen Kabelanschlusses sind bis zu 73 digitale TV- und 65 Radiosender sowie der Zugang zu Kinofilmen auf Abruf inklusive.”

Einzelne Pay-TV-Pakete kosten bei Unitymedia 8,90 Euro monatlich, entscheidet man sich für zwei Pay-TV-Pakete werden 13,90 Euro fällig, für die Vierer-Kombi 19,90 Euro. Festlegen muss man sich dabei für 12 Monate. Während dieser Zeit steht einem ein Digital-Receiver ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung. Für HDTV-Empfang vermietet der Kabelanbieter seine erst kürzlich neu eingeführte Unitymedia HD Box an. Für 10 Euro im Monat erhält man neben der Unitymedia HD Box ein Pay-TV-Paket nach Wahl, für 20 Euro erhält man die HD-Box zusammen mit allen digitalen TV-Sendern im Paket. Derzeit ist ein Aufzeichnen mit der Unitymedia HD Box noch nicht möglich, aber über ein Software Update soll das Gerät im Laufe des Jahres die Funktionen eines digitalen Videorekorders erhalten; sogar für 3D-TV ist die Box angeblich schon vorbereitet.

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.