Kabel BW: Glasfaser-Pläne und Mai-Aktionen

Kabel BW plant den direkten Anschluss von Haushalten an das Glasfasernetz, um noch schnellere Internetanschlüsse anbieten zu können. In den nächsten Tagen schließt der Kabelnetzbetreiber erst einmal den derzeitigen Netzausbau für schnelles Kabelinternet ab. Bei den aktuellen Preisaktionen setzt Kabel BW weiter auf Startguthaben und Fluggutscheine.

Kabel BW steht kurz davor, allen seinen Kabelkunden Internetzugänge mit bis zu 100 MBit/s anbieten zu können. Der flächendeckende Netzausbau ist fast abgeschlossen. Die Bandbreite an einem Anschluss mit 100 MBit/s im Downstream ist zwar vielfach höher als an einem herkömmlichen DSL-Anschluss und doppelt so hoch wie an einem VDSL-Anschluss der Deutschen Telekom. Die Gesamtbandbreite (für alle Dienste, nicht nur Internet) liegt allerdings bei 5.000 MBit/s, was dem Hundertfachen der eines VDSL-Anschlusses entspricht.

Um den Vorsprung auszubauen und auf die künftige Nachfrage noch höherer Bandbreiten vorbereitet zu sein, plant Kabel BW jedoch schon den Direktanschluss von Haushalten an das Glasfasernetz. „Vor allem in ländlichen Regionen, in denen bisher noch keine Infrastruktur für schnelles Internet verfügbar ist, sowie in Neubaugebieten und Gewerbegebieten ist die Glasfaser bis in das Gebäude eine sinnvolle Ergänzung und Weiterführung des bisherigen kombinierten Glasfaser-Koax- Breitband-Netzes (HFC-Netzwerk) von Kabel BW“, heißt es diese Woche in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

In Pilotprojekten mit ungefähr 500 Haushalten in Freiburg und Ottenbach wird der Direktanschluss an das Glasfasernetz bereits erprobt. „Die direkte Glasfaseranbindung der Haushalte wird schrittweise bis 2011 zur Regelbauweise für neue und modernisierte Netze von Kabel BW vorangetrieben“, so Uwe Bärmann, Geschäftsführer Technik Kabel BW. „Weitere Pilotprojekte zur kompletten Neuverkabelung von Neubaugebieten mit Glasfaser sind in Planung und zum Teil schon im Bau.“

Derzeit muss jedoch niemand enttäuscht sein, wenn ein solcher Glasfaseranschluss in nächster Zeit nicht für ihn verfügbar ist. Was jetzt ein digitaler Kabelanschluss jetzt schon für hohe Datenraten bringt, ist mehr als ausreichend. Preisaktionen mit Startguthaben bis 120 Euro oder wahlweise zwei Flugtickets in eine europäische Großstadt, wie Kabel BW sie im Mai anbietet, bräuchte es eigentlich nicht, um den Umstieg auf Kabelinternet interessant zu machen. Der Kabelnetzbetreiber verlängert damit seine bereits laufenden Aktionen für Neukunden.

„Die beiden Fluggutscheine erhalten Neukunden bei Buchung der Pakete CleverKabel Telefon, CleverKabel Internet, CleverKabel 25, CleverKabel 50“, schreibt der Kabelnetzbetreiber über die aktuellen Konditionen. „Die Gutscheine gelten für je zwei Hin- und Rückflüge in eine europäische Metropole – unter anderem nach London, Rom, Paris oder Barcelona.“

Wer an Flugtickets kein Interesse hat (oder angesichts von Vulkanaktivitäten auf Island solche Reisepläne derzeit zurückstellt), kann sich als Neukunde für ein Startguthaben entscheiden: 120 Euro erhält man bei Buchung des Entertainment-Paktes CleverKabel 50. Zum Monatspreis von 39,90 Euro ist neben einer Telefon-Flatrate mit zwei Leitungen und einer Internet-Flatrate mit bis zu 50 MBit/s sogar noch ein Pay-TV-Paket dabei, beispielsweise das Männerpaket, Kabel Digital Home, CleverKids oder das HDTV-Paket.

Ebenfalls mit 120 Euro Startguthaben belohnt wird, wer sich für das Doppel-Flat-Paket CleverKabel 25 entscheidet. Für monatlich 29,90 Euro bekommt man neben einer Internet-Flatrate mit bis zu 25 MBit/s eine Telefon-Flat für Festnetzgespräche. „Bei Buchung der Pakete CleverKabel Internet (Internet-Flat mit bis zu 20 MBit/s und Telefonanschluss) und CleverKabel Telefon (Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz) für 19,90 € erhalten Neukunden 60 € Gutschrift“, informiert Kabel BW über die weiteren Aktionsangebote.

Wer über die Website von Kabel BW bestellt, erhält einen Online-Bonus, auf den verzichten muss, wer per Telefon oder über den Fachhandel oder einen der Kabel BW Shops seine Bestellung aufgibt.

Über Oliver Springer 796 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Telekommunikation, Medien, Video-on-Demand, Fernsehen, Kabelanschluss, IPTV, Instant Messaging, Musik und Kaffee. Als Serienfan interessiere ich mich besonders für Onlinevideotheken und Pay-TV. Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute.

1 Kommentar zu Kabel BW: Glasfaser-Pläne und Mai-Aktionen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.